10.03.2011

17. Stringtime NiederRhein: Eröffnungskonzert am Samstag, 16. April

GOCH Donnerstag Abend reisen 59 Kinder und Jugendliche in Goch an, wie jedes Jahr mit einem unübersehbaren Instrumentenkasten im Gepäck. Es ist wieder “Stringtime” und junge Talente aus Polen, den Niederlanden und Deutschland treffen sich im Kultur- und Kongreßzentrum KASTELL. Sie alle spielen Geige, Bratsche oder Cello, möchten sich auf ihrem Instrument vervollkommnen, gemeinsam musizieren, voneinander und miteinander lernen. Betreut werden sie bei der Streicher-Akademie von elf renommierten Dozenten ebenfalls aus Polen, den Niederlanden und Deutschland sowie drei Klavierbegleitern. Erstmals ist auch eine weitere Nation vertreten: Vier Nachwuchstalente aus Belgien sind unter den Teilnehmern.


Die Stringtime NiederRhein ist längst ein populäres kulturelles Highlight unter der Schirmherrschaft von Prof. Theo Olof (Amsterdam) und dem deutschen Geiger Frank-Peter Zimmermann. Neben der intensiven Unterrichtstätigkeit stehen sechs öffentliche Konzerte auf dem Programm. Zunächst das Eröffnungskonzert am Samstag, den 16. April um 17 Uhr im KASTELL. Bei dieser Gelegenheit werden die diesjährigen Teilnehmer von Gochs Vize-Bürgermeisterin Gabi Theissen willkommen geheißen. Einige herausragende Talente stellen sich im Anschluss solistisch vor, darunter auch „hiesige Gewächse“ wie die 12-jährige Geigerin Katrin Nowak aus Goch sowie die Cellistin Paula Lieckfeldt (13) aus Kleve. Die beiden Preisträgerinnen des diesjährigen Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ werden ein Duo von Arthur Honegger spielen.

Die Reihe der Konzerte wird mit einem Ehemaligen-Konzert am Dienstag, 19. April um 20 Uhr im KASTELL fortgesetzt. Zu Gast ist die Geigerin Anna Orlik aus Polen, die ein virtuoses und abwechslungsreiches Programm mit Werken von Ernst, Franck, Wieniawski, Szymanowski und Saint-Saëns zu bieten hat.Mit dem Solisten-Konzert gibt es in diesem Jahr eine weitere kleine Neuerung durch ein Gastspiel im nahegelegenen Westmünsterland. Einige besonders vielversprechende Nachwuchsmusiker der diesjährigen Stringtime sind dann am Mittwoch, den 20. April um 19 Uhr im Saal des Historischen Rathauses in Bocholt zu hören. Am Samstag vor Ostern gastiert die Stringtime im Königlichen Konservatorium Den Haag, Ostersonntag ist um 14 Uhr im KASTELL überwiegend Kammermusik bei einem Teilnehmer-Konzert zu hören.

Am Ostermontag, dem 25. April um 11 Uhr endet die 17. Stringtime NiederRhein mit einem großen Abschlusskonzert im KASTELL. Exemplarisch werden sich noch einmal Solisten und ein Kammerensemble vorstellen, in erster Linie gehört die Bühne jedoch den internationalen Streichorchestern der Stringtime unter der Leitung von Prof. Gotthard Popp und, dies als weiteres Novum, dem polnischen Dozenten Darius Smolarski. Zwei Teil- und ein Gesamtorchester mit sämtlichen Teilnehmern werden bis dahin die „Capriol-Suite“ von Peter Warlock, ein Quartetto concertante von Karl Stamitz und die Kammersinfonie op. 110a von Dimitri Schostakowitsch einstudiert haben.

Eintrittskarten für die Stringtime-Konzerte sind im Vorverkauf zum Preis von 7,50 Euro (ermäßigt 4,00 €) im Gocher Rathaus bei der KulTOURbühne, Telefon: 0 28 23 / 320-202, sowie an der Tages-/Abendkasse erhältlich. Auch eine Onlinebestellung bei www.goch.de ist möglich. Alle Eintittsgelder fließen vollständig in die Finanzierung der Streicherakademie. Ausführliche Projektinfos gibt es im Internet bei www.stringtime-niederrhein.de.